Interclub, 30.06.2016

IC 2016 ist Geschichte

Der Interclub 2016 ist Geschichte. Eine erste Bilanz aus Sicht des IC-Verantwortlichen (die Sicht der Teams erfolgt dann wie immer nach verdienter Sommer-Pause im Herbst bzw. "Saitenblick"). Der IC hatte in der ersten und zweiten Runde mit guten Resultaten bei traumhaften Wetterbedingungen begonnen... ab dann mussten sich die Teams durch miserables Wetter mit vielen Spielverschiebungen kämpfen. Die schwierigen Hallen-Verhältnisse der Region förderten die Effizienz auch nicht wirklich. Auffallend waren aus meiner Sicht die vielen Verletzungen in den Teams im 2016, welche auch zu diversen WO-Niederlagen führten. Die misslichen Bedingungen haben wohl ein ihres dazu beigetragen.Zu den Teams (leider konnte ich nicht bei allen Heimspielen anwesend sein; daher ist die eine oder andere Einschätzung vielleicht nicht ganz perfekt):30+ 2L Damen: Das Erreichen der Aufstiegsspiele ist für das 2. Liga-Damen-Team schon fast zur Gewohnheit geworden. Dies war auch im 2016 der Fall und somit ist das Saisonziel erreicht. In der Aufstiegsrunde war dann gegen das deutlich besser klassierte Krienser-Team nichts mehr zu machen.40+ 3L Damen: Das zweite Damen-Team hat auf diese Saison hin die Alters-Kategorie gewechselt. Womit aber wohl niemand gerechnet hatte war die Tatsache, dass jedes gegnerische Team zumindest über ein R6 - teilweise gar R5 - verfügte! So war leider nicht all zu viel zu 'reissen'. Wichtig ist dabei jedoch den Spass nicht zu verlieren und frohen Mutes in die kommende Saison einzusteigen.Nati C: Das dies eine ganz schwierige Saison werden würde, war Allen bewusst. Dass man dann noch in eine sehr starke 'Zürcher'-Gruppe eingeteilt wurde und man in Folge Verletzung nicht auf Adam zählen konnte, machte die Aufgabe nicht einfacher. Hätte man nur ein Spiel mehr gegen Herrliberg gewonnen, wäre man in den Abstiegsspielen auf einen etwas leichteren Gegner getroffen. So musste man nach Ascona, welches mit drei (!) N-Spielern antrat. Trotz nicht allzu eindeutigen Resultaten konnte der Abstieg leider nicht verhindert werden.1L Herren: Beim jungen 1. Liga-Team war man vor der Saison sehr zuversichtlich. Man war sich bewusst, dass es gegen gleich klassierte Erwachsene wohl schwerer werden würde als gegen Jugendliche. Dass unsere Jungs nach der Gruppenrunde an zweiter Stelle liegen würden und somit der Liga-Erhalt bereits gesichert war, war eine ganz tolle Leistung. Die Aufstiegsrunde war dann eine schöne Erfahrung trotz Niederlage.35+ 2L Herren: Mit einem gewissen Ärger im Bauch über den Liga-Abstieg im letzten Jahr, war das Ziel 2016 klar: sofortiger Wiederaufstieg. Mit nur drei verlorenen Partien in der Gruppenrunde waren die Zeichen gesetzt. Trotz zwei verletzungs-bedingten WO-Niederlagen in den Aufstiegsspielen konnte der recht souveräne Wiederaufstieg gefeiert werden... Yes, we DO!35+ 3L Herren: Das Herren-Team waren auf Grund der grösseren Gruppe ganz besonders vom miesen Wetter betroffen. Die erste Runde ging relativ klar verloren. Als dann ein deutlicher Sieg folgte, schöpfte man wieder Hoffnung. Leider wurde diese mit den folgenden Niederlagen wieder im Keime erstickt.45+ 2L Herren 1: Nach einem schwierigen Start mit zwei Niederlagen konnte in der letzten Partie dank einem klaren Sieg der zweite Gruppen-Platz gesichert werden. So konnte man entspannt in die Aufstiegsspiele einsteigen; musste da aber ganz knapp dem Gegner - welcher übrigens aufgestiegen ist - den Vortritt überlassen.45+ 2L Herren 2: In einer äusserst ausgeglichen - die Plätze 2-4 lagen ein (!) Spiel auseinander - Gruppe, war unserem Team das Glück nicht vergönnt und so musst man die Abstiegsspiele bemühen. Das man in der Abstiegsrunde gar noch auf die Doppel zählen musste, war nichts für schwache Nerven. Erfreulicherweise konnte das Team um Haaresbreite den Gruppenerhalt sichern.65+ 3L Herren: Unser erfahrenstes Team war in einer sehr ausgeglichenen Gruppe unterwegs. So gestalteten sich auch die Partien entsprechend und zu guter Letzt konnte man die Gruppenspiele exakt in der Gruppenmitte beenden. Mein Dank geht an euch Teams und -Captains für den tollen Einsatz im Spiel und die Unterstützung beim 'Rumschieben' der Regen-Spiele.Beste GrüsseTom, IC Verantwortlicher TC MeggenAlle Resultate findet ihr unter nachfolgendem Swisstennis-Link.
mehr erfahren